Aktuell


Durchgängiges Radnetz in Worms

SPD-Fraktion setzt sich für einen Ausbau der Radwege zwischen den Wormser Vororten ein / Gleichberechtigung für Rad- und Autoverkehr

 

Wer mit dem Fahrrad von Pfiffligheim nach Pfeddersheim fahren möchte, muss nach wie vor auf die passenden Wetter- und Lichtverhältnisse hoffen, um problemlos zwischen den Vororten zu fahren. Damit sich dies in Zukunft ändert, setzt sich die Wormser SPD um den Fraktionsvorsitzenden Timo Horst mit ihrem Mobilitätskonzept weiter für den Ausbau der Radnetze in der Nibelungenstadt ein. Auch beim vierspurigen Ausbau der B9 möchte die SPD gemeinsam mit Baudezernent Uwe Franz nochmal prüfen, ob eine Unterführung für Radfahrer möglich ist – auch wenn der Landesbetrieb Mobilität (LBM) diese Maßnahme bisher als freiwillige Leistung und damit nicht finanzierbar ansieht. 

mehr lesen

Brückengeländer wiederhergestellt

Nachdem im vergangenen Jahr das Brückengeländer der Binger Straße durch einen Autounfall beschädigt wurde, wurde heute es von einer Fachfirma repariert. Bereits im September 2018 hatte SPD-Ortsbeiratsmitglied Jörg Köhnke nachgefragt, wann das Gelände repariert wird. Die Verwaltung antwortete, dass ein altes Geländer nach Abbruch des Nibelungencenters verwendet würde. Auf Nachfrage von Ortsvorsteher Timo Horst (SPD) Ende November wurde mitgeteilt, dass sich leider das Geländer vom Nibelungen Center nicht zum Wiedereinbau eignen würde. Eine Fachfirma sollte beauftragt werden, ein neues Geländer einzubauen. Aufgrund einer weiteren Anfrage von Horst Ende Januar und durch Unterstützung von Baudezernent Uwe Franz konnte nun die Reparatur des Geländers erfolgen.

Menschenwürdige Sterbebegleitung in Worms SPD-Worms unterstützt ökumenische Verbände bei Plänen für ein Hospiz im Hochstift Worms

Die Diagnose einer lebensverkürzenden Erkrankung ist für Patienten und Angehörige in vielerlei Hinsicht eine schwere Nachricht. Um eben jenen Menschen eine würdige Sterbebegleitung zu ermöglichen, trafen sich der SPD-Landtagsabgeordnete Jens Guth und der Fraktionsvorsitzende Timo Horst mit den Verantwortlichen der Caritas Worms und des Diakonischen Werks Worms-Alzey. Im Gespräch mit dem Caritas-Geschäftsführer Georg Dieterich und dem Geschäftsführer der Diakonie, Klaus Engelberty, ging es um die Pläne für die Einrichtung eines Hospizes in Worms, welche die SPD im Aufsichtsrat des Klinikums sowie im Stadtrat gerne unterstützen will.  

mehr lesen

Schnelle Lösung für den Bürgerservice – Zustände kaum noch für die Bürger vermittelbar

 

Stadtentwicklung ist ein fortwährender Prozess und muss dementsprechend laufend überdacht und weiterentwickelt werden. Gerade derzeit nimmt die baupolitische Entwicklung in Worms rasant an Fahrt auf.  Deshalb ist es grundsätzlich durchaus legitim und auch wünschenswert, über die Richtigkeit länger zurück liegender politischer Beschlüsse nachzudenken, nimmt die baupolitische Sprecherin der SPD-Stadtratsfraktion Heidi Lammeyer Stellung zur Äußerung von CDU-Fraktionssprecher Dr. Klaus Karlin. Allerdings, geben der Vorsitzende der SPD- Stadtratsfraktion, Timo Horst und Heidi Lammeyer zu bedenken, seien in den Erwerb des Andreasquartiers und auch in Planungsleistungen schon Summen in Millionenhöhe geflossen und der Prozess der Realisierung nach der Bewilligung eines hohen Landeszuschusses und der Mittelbereitstellung im vom Stadtrat auch mit den Stimmen der CDU beschlossenen Haushalt bereits in vollem Gange. 

mehr lesen