Aktuell


Worms muss eigenständig bleiben

Wormser Ratshaus als Symbol für die Unabhängigkeit der Stadt.
Wormser Ratshaus als Symbol für die Unabhängigkeit der Stadt.

SPD-Worms gegen Einkreisung in den Landkreis Alzey-Worms


Nachdem die Nachrichten einer möglichen Auflösung der Stadt Worms als kreisfreie Stadt und der damit verbundenen Einkreisung in den Landkreis Alzey-Worms in der Nibelungenstadt bereits für erste Proteste sorgten, will sich die SPD-Stadtratsfraktion nun mit einer Resolution im Wormser Stadtrat für die Eigenständigkeit von Worms stark machen. Der Stadtrat braucht eine klare Position und einen Beschluss zu diesem Thema, so SPD Fraktionsvorsitzender Timo Horst.

mehr lesen

Reinigungsaktion der Hochheimer SPD – als Dankeschön ein Kinogutschein von der Wormser Kinowelt

Engagierte Bürgerinnen und Bürger reinigen die Hochheimer Gemarkung
Engagierte Bürgerinnen und Bürger reinigen die Hochheimer Gemarkung

Europa ein bisschen sauberer machen, das möchte die Aktion „Let’s Clean Up Europe“. Die Hochheimer SPD ludt die Bevölkerung ein, sich daran zu beteiligen. Am Samstag morgen gegen 10 Uhr strömten die Menschen herbei, die für ein sauberes Hochheim sorgen wollten. Darunter viele Kinder, die engagiert ans Werk gingen, konnte SPD Vorsitzende Maria Hilberg berichten. Rund um das BIZ, im Pfrimmpark und an der Diesterweg Grundschule wurde gereinigt. Mit Hilfe einer Plane, die irgendwo ins Gebüsch geworfen wurde, brachten die Kinder mit vereinten Kräften ein verrostetes Fahrrad an den Container, der vom EBWO bereitgestellt worden war. 

mehr lesen

Rheinmöve-Gelände soll auch sozialen Wohnraum beinhalten

Für die SPD im Wormser Stadtrat ist klar, dass bei dem geplanten Rheinmöve-Gelände natürlich auch sozialer und bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden muss. Das erklärte SPD Fraktionsvorsitzender Timo Horst in Abstimmung mit dem Fraktionsvorstand. Die bisher beschlossenen Gebiete seien alle samt zu klein für sozialen Geschosswohnungsbau gewesen. Wenn jetzt das große Gelände entwickelt würde, sei dies eine einmalige Chance, die Festlegung im Masterplan „Wohnen“ umzusetzen. Gleichzeitig sei man in der Verpflichtung einen B-Plan zu erstellen, der sowohl ökologische als auch soziale Belange berücksichtige und der darauf achtet, dass das Bauvorhaben sich in das bestehende Gebiet harmonisch einfügt, so Stadtratsmitglied Dirk Beyer.

mehr lesen

Hochheimer wollen Ortsbild besser schützen

 

Gestaltungssatzung wird als Ziel formuliert / Bebauungspläne sollen ertüchtigt werden

Das Ortsbild von Hochheim soll besser geschützt werden, dies erklärte Ortsvorsteher Timo Horst, nachdem bei der letzten Ortsbeiratssitzung erneut das Thema in nichtöffentlicher Sitzung diskutiert wurde. Insgesamt fühlt sich der Ortsvorsteher und der Ortsbeirat bei der baulichen Entwicklung nicht mitgenommen. "Es gibt eine große Besorgnis, dass neuere Bauwerke Hochheims teilweise historisch gewachsene Struktur zerstören.", fasst Horst die Diskussionen im Ortsbeirat zusammen. Insbesondere hatte Horst bereits nach der vorletzten Ortsbeiratssitzung in einem Brief an die Stadtverwaltung zum Ausdruck gebracht, dass man viel stärker mit Bebauungsplänen und entsprechenden Satzungen arbeiten müsse, um das Ortsbild zu schützen. 

mehr lesen